Themenführung



Kunst in Dachau - Werke im öffentlichen Raum: Von der Künstlerkolonie bis zum Graffiti

Kunst in Dachau – Werke im öffentlichen Raum: Von der Künstlerkolonie bis zum Graffiti

Im Dachauer Stadtgebiet gibt es viel Kunst zu entdecken, denn der Ort blickt auf eine reiche künstlerische Tradition zurück. Die Spannbreite ist groß. Schon aus der Zeit der Künstlerkolonie des 19. Jahrhunderts finden wir Figuren-Brunnen, Skulpturen, Mosaike und Reliefs. Über einige Gemäldegeben die Stelen des 2019 eingeweihten Künstlerweges Auskunft. Auch Kunst des Gedenkens findet sich im Dachauer Stadtbild: Die „Stolpersteine“ des Kölner Künstlers Gunter Demnig erinnern an Schicksale von Opfern des Nationalsozialismus und wind vor ihrem letzten freiwilligen Wohnsitz ins Pflaster eingelassen. Ihnen gilt unser Gedenken, wenn wir uns über die Messingtafeln beugen. 

Später kam Kunst am Bau hinzu, auch von Mitgliedern der Künstlervereinigung Dachau (KVD). Was hat es mit der plastischen Gestaltung des Rathauses auf sich und wie entstand die durchscheinende Architektur-Fassade am „Baumhaus“? In jüngster Zeit sind an verschiedenen Wänden die gekonnten Graffiti-Schwünge der Dachauer Stylewriter-Szene hinzugekommen.

Auf dieser Tour erfahren Sie viel Neues, zum Beispiel über Ursprung, Stil und Aussage der Street-Art in Dachau und anderer Kunstwerke im öffentlichen Raum.

Dauer: 1,5 h | Preis: 75,00 €

Wählen Sie bitte eine/n Gästeführer/in aus:

Gästeführer/in Sprachen
Berger-Jenkner, Claudia DE

zurück