Schaurig-schöne Orte und deren vergessene Geschichten

20. September 2021 · Aktuelles

Sonntag, 31. Oktober – Begeben wir uns zurück in vergangene Jahrhunderte zu Orten, an denen Spannendes und bisweilen auch Gruseliges passiert ist. Aber wo sind diese Plätze, an denen es angeblich spuken soll? Und welche Strafen erhielten die Menschen, über die auch in der Gegenwart noch einiges erzählt wird? Kaum einer kann heute noch genau sagen, wo früher der Galgen oder die ehemalige „Köpfstätt“ in Dachau stand oder wo sich das Gefängnis-„Stüberl“ befand. Und so manche Geschichten von diesen oder jenen Übeltätern sind sogar recht amüsant. Die Führung führt zu den Plätzen, an denen früher die Menschen bestraft wurden und berichtet auch von Mythen und Erzählungen, die sich um diese Orte ranken.

Termin: 31.10.2021 um 16 Uhr

Treffpunkt: vor dem Rauthaus, K.-Adenauer-Str. 2-6, Dachau

Gebühr: 8,00 Euro

Anmeldung erforderlich bei Gästeführerin Iris Biechl unter Tel. 08131 / 352080 oder irisbiechl@aol.com