KZ Gedenkstätte

Am 22. März 1933 – wenige Wochen nach der so genannten Machtübernahme durch die Nationalsozialisten – kamen die ersten “Schutzhäftlinge“ in das Konzentrationslager Dachau. In den 12 Jahren seines Bestehens bedeutete es für mehr als 200.000 Gefangene Hunger, Entbehrungen, Willkür, Folter, Krankheit – für viele den Tod. Als amerikanische Truppen am 29. April 1945 das Lager befreiten, trafen sie auf weit über 30.000 Menschen, die den Terror und die katastrophalen Bedingungen überlebt hatten. Die Frage, wie es zur nationalsozialistischen Gewaltherrschaft kommen konnte, ist immer wieder aktuell. Bei einem Rundgang durch die heutige Gedenkstätte des KZ Dachau erhalten Sie Informationen über die Geschichte des Lagers und über die Leiden der Häftlinge.

Dauer: ca. 2,5 Stunden  |  Preis: 90,00 €

Wählen Sie bitte eine/n Gästeführer/in aus:



zurück